BIOGRAPHISCHE DATEN
Geborenam 16.Oktober 1952 in Erlangen
1969erste eigenständige Ölbilder
1973Abitur am Humanistischen Gymnasium Fridericianum in Erlangen
1973 - 1978Studium an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg in den Klassen Professor Clemens Fischer und Professor Günther Voglsamer
1974 - 1980jährliche Studienaufenthalte bei Matthijs Röling, in Ezinge, Nordholland; Professor an der Akademie Minerva, Groningen
1976Kulturförderpreis der Stadt Erlangen
1978 - 1980Meisterklasse Professor Rudolf Hausner, Akademie der Bildenden Künste Wien
seit 1980freischaffender Künstler
1987Heirat mit Ilse Fath
1989Assistent bei Professor Rudolf Hausner
seit 1991Mitglied im Künstlersonderbund Deutschland 1990 e.V., Realismus der Gegenwart
1993 - 2005Sociétaire der Association du Salon d'Automne, Paris
1997Anerkennungspreis der Nürnberger Nachrichten
2001Recherche de la Qualité, Auszeichnung des Ordre de Saint Fortunat
2011Dornumer Kulturpreis (Publikumspreis)
Lebt seit 1996 wieder in Erlangen

EINZELAUSSTELLUNGEN
1975Galerie Sevrugian und Bahls, Heidelberg
1978Galerie Rutzmoser, München
1985Galerie Rutzmoser, München
1988Galerie Rutzmoser, München; Alte Scheune, Kulturtreff e.V., Forchheim
1990Stadtmuseum Erlangen, Erlangen
1993Galerie Rutzmoser, München
1994Galerie Hausers Tafel, Erlangen
1998Neue Galerie, Kunstverein Erlangen e.V., Erlangen
2000Michael Engelhardt und Peter König - Zwei Tendenzen realistischer Malerei, Kunsthaus Nürnberg, Nürnberg
2002Michael Engelhardt, 35 Jahre Malerei, Kunstmuseum Erlangen e. V., Erlangen
2005Michael Engelhardt – Ölbilder und Zeichnungen, Galerie Akum, Wien
2010Präzision der Gefühle – Reiseaquarelle, -zeichnungen und Malerei, Kunstverein Erlangen e.V., Erlangen
2011Michael Engelhardt zeigt Malerei und Zeichnungen, Schloss Adlitz, Adlitz
2012Michael Engelhardt, Orte der Poesie, Stadttheater Fürth

AUSSTELLUNGSBETEILIGUNGEN
seit 1974Kunstsalon München, München; Erlanger Kulturtage, Erlangen; Galerie Infeld, Wien, u.a.
1986Rudolf Hausner und Meisterschüler, Kunstverein Ulm
1987Zeitgenössische Kunst in Franken, Schloss Weißenstein, Pommersfelden
1988Internationale Schachausstellung, Galerie Rutzmoser, München; Arik Brauer, Rudolf Hausner und Meisterschüler, Galerie Mock, Ulm; Zeitgenössische Kunst in Franken, Schloss Weißenstein, Pommersfelden
1989Hommage an den Englischen Garten, Galerie Rutzmoser, München; Sammlung Marienfeld, Galerie Marienfeld, Frankfurt am Main
1991Kunst 91, Haus der Kunst, München; Zeitgenössische Kunst in Franken, Schloss Weißenstein, Pommersfelden; Salon d'Automne, Grand Palais, Paris
199225 Jahre Galerie Rutzmoser, GalerieRutzmoser, München; Realismus International - Zeitgenössische Malerei und Skulptur, City-Center Fürth; Fürth; 33 Künstler aus Franken - Ausstellung einer Auswahl der wichtigsten gegenständlich arbeitenden Künstler in Franken, Galerie Schönberg, Schönberg bei Lauf; Salon d'Automne, Paris
1993Künstler malen für Europa, Europaunion, Fürth; 1. Realismus-Triennale, Künstlersonderbund in Deutschland, Martin-Gropius-Bau, Berlin; Rendezvous in Fürth, Salon für internationalen Realismus e.V., Fürth; Salon d'Automne, Paris, Le Triomphe du Trompe-l'oeil, Salon des Indépendants, Paris; Le Trompe-l'oeil Contemporain, Galerie Boulet, Paris
1994Art-Expo, New York, vertreten durch Galerie Boulet, Paris; Realismus heute. Malerei-Graphik-Skulptur, Stadtmuseum Erlangen; Buch-Kunst, Galerie Rutzmoser, München; Michael Engelhardt, Jan Kits und Matthijs Röling, Allersmaborg, Ezinge (Groningen); Consumentart '94, Sonderausstellung Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten für Malerei und Plastik, Nürnberg; Triumph der Kunst, Nürnberg; Neunzig Jahre Kunst in Erlangen, Stadtmuseum Erlangen; Salon Comparaisons, Paris
1995Kunsthalle im Reitstadel, Neumarkt
1996Die Kraft der Bilder, Künstlersonderbund Deutschland, Berlin; Salon d'Automne, Paris; Kunstpreis Nürnberger Nachrichten, Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg;
1997Malerei und Plastik fränkischer Künstler, Schloß Weißenstein, Pommersfelden; Das Realismusprojekt, Schloß Neuhaus, Salzburg; 30 Jahre Galerie Rutzmoser, Galerie Rutzmoser, München; Galerie Schaller, Speikern
1998Salon Comparaisons, Paris; Rudolf Hausner und der phantastische Realismus im 20. Jahrhundert, Galerie am Theater, Nürnberg; Forum der Galerie Rutzmoser, München
1999Galerie am Theater, Nürnberg; Forum der Galerie Rutzmoser, München
2000Salon Comparaisons, Paris; Phantastik am Ende der Zeit, Stadtmuseum Erlangen, Erlangen
2001Mensch, Dasein, Vision, Künstlersonderbund in Deutschland, Berlin; Gegen-Stand, Pasinger Fabrik, München, Change – Abschied von der DM, Galerie Rutzmoser, München
2002Salon Comparaisons, Paris; Labyrinthe – Die Welt als Rätsel, Schloss Honhardt,; Bilder von lauter und leiser Lust, Kunstmuseum Erlangen e.V., Erlangen; Das Forum der Galerie Rutzmoser, München
2003Summer Show, Albemarle Gallery, London; Das Forum der Galerie Rutzmoser, München
2004Salon Comparaisons, Paris; Die Reise nach Mali, Kunsthalle Kleinschönach; Labyrinthe & Irrgärten, Schloss Honhardt; George Sand Interpétations 2004, les Musées de Châteauroux; Das Forum der Galerie Rutzmoser, München
2005Phantastische Welten, Zitadelle Spandau; Kythera – Vom Geheimnis des Sichtbaren, Künstlersonderbund in Deutschland, Berlin; Forum Rutzmoser, München
2006Salon des Indépendants, Paris; Ästhetische Botschaften – Die Postkarte als Kunstwerk, Künstlersonderbund in Deutschland, Berlin; Salon Comparaisons, Paris; Forum Rutzmoser, München
2007Blickwinkel – künstlerische Reflexionen eines Stadtbildes, Kitzingen; art – imaginär 2007, Internationale Biennale der phantastische und visionären Kunst, Kulturzentrum Herrenhof, Neustadt-Mußbach; Forum Rutzmoser, München
2008Lebensspuren – Realismus der Gegenwart, Künstlersonderbund in Deutschland, Coburg; Ausstellung zum Kunstpreis Nürnberger Nachrichten 2008, Kunsthaus Nürnberg; Kitsch Biennale 2008, Pasinger Fabrik, München; Die Kunst des Porträts, Stadtmuseum Erlangen; Forum Rutzmoser, München
2009art – imaginär 2009, Internationale Biennale der phantastische und visionären Kunst, Kulturzentrum Herrenhof, Neustadt-Mußbach ; Forum Rutzmoser, München
2010Illusion der Wirklichkeit, Villa Augusta, Roth; Die Macht der Phantasie, Schloss Riegersburg, Riegersburg; Real – Surreal – Irreal. Gegenständliche Malerei in Europa, Essen; Gegenstand: Realismus. Malerei, Grafik, Skulpturen, Künstlersonderbund Berlin
2011Real – Surreal – Irreal. Gegenständliche Malerei in Europa, Mainz; Der verführte Betrachter, Galerie Grandel, Bad Rappenau; art-imaginär 2011, Internationale Biennale der phantastische und visionären Kunst, Kulturzentrum Herrenhof, Neustadt-Mußbach; Lebenswege – Lebenslinien, Dornum
2012Nacht – Ausstellung realistischer Kunst, Künstlersonderbund Berlin

ÖFFENTLICHE ANKÄUFE
durchdie Bayerische Staatsgemäldesammlung, München;
das Bayerische Kultusministerium;
die Stadtmuseen Erlangen und Fürth;
die Siemens AG SRE E;
die Mannheimer Versicherungen;
die Klinik Fränkische Schweiz;
das Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen;
das Museum der Brotkultur, Ulm;
das Nichtoperative Zentrum der Universitätsklinik Erlangen;
die Graphische Sammlung der Stadt Nürnberg und FAPS, Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik, Universität Erlangen-Nürnberg.
Zahlreiche Bilder von Michael Engelhardt befinden sich in privaten Sammlungen.